^Back To Top
  • 1 Schuljahr 2018/19
    Wir wünschen allen erholsame Ferien! Der Unterricht startet wieder am 10.09.2019.
  • 2 Schuljahr 2018/19
    Wir wünschen allen erholsame Ferien! Der Unterricht startet wieder am 10.09.2019.
  • 3 Schuljahr 2018/19
    Wir wünschen allen erholsame Ferien! Der Unterricht startet wieder am 10.09.2019.
  • 4 Schuljahr 2018/19
    Wir wünschen allen erholsame Ferien! Der Unterricht startet wieder am 10.09.2019.
  • 5 Schuljahr 2018/19
    Wir wünschen allen erholsame Ferien! Der Unterricht startet wieder am 10.09.2019.
baner

Schulsanitätsdienst

Schulsanitäter proben den Ernstfall in der Turnhalle

Zu einer Fortbildung zum Thema „Sportverletzungen“ trafen sich die Schulsanitäter der Klassen 6 und 7 am 22.11.2018 in der Turnhalle der Mittelschule.

Nach einer Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Bachmaier schlüpften die Teilnehmer in ihre Sportkleidung und machten sich auf den Weg in die Turnhalle.

In Kleingruppen beschäftigten sich die Schulsanis u. a. mit den Themen „Welche Sportverletzungen gibt es?“ oder „Was bedeutet das PECH-SCHEMA?“ und dokumentierten ihre Ideen. Sofort wurde bei der Erarbeitung klar, dass viele Sportverletzungen durch Prävention und richtiges Verhalten vermieden werden können. Unangemessene Kleidung, falsche Techniken oder ungenügendes Aufwärmen steigern das Risiko von Sportverletzungen enorm.

Im Anschluss forderte ein Szenario die Sanis: Ein Mädchen ist beim Sprung über den Kasten gestürzt und muss versorgt werden. Die Schulsanitäter sind sofort mit ihrem Rucksack vor Ort, das Mädchen wird beruhigt, stabilisiert und ein Notruf wird abgesetzt. Bei der Alarmierung spielen die lebensrettenden „5 W´s“ eine große Rolle. Auch Rückfragen  wie beispielsweise „Wie lautet die Anschrift der Schule?“ oder „Ungefähre Absturzhöhe?“ seitens der fiktiven Leitstelle (Lehrkraft) stellen für die Sanis kein Problem dar.

Zum Abschluss durften die Teams selbst realistische Unfallszenarien mit Sportgeräten vorstellen, in denen sie ihr Können unter Beweis stellen konnten und ebenfalls das Zusammenspiel der Schulsanitäter geübt wurde.

Was bleibt ist die Erinnerung an einen spannenden, erlebnisreichen und vor allem „verletzungsfreien“  Vormittag in der Turnhalle.

 

gez. S. Schaetz (Lin, SSD)

 

Bildergalerie (zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken)

 

Fortbildung der neuen Schulsanitäter/innen

An der Grund- und Mittelschule Vohburg fand vom 19. – 21. Dezember eine dreitägige Ausbildung für die neuen Schulsanitäter und Schulsanitäterinnen statt.
Unter der Leitung von Herrn Götz (Rettungsdienst Pfaffenhofen) erhielten die Schülerinnen und Schüler umfassende Informationen über grundlegende Erste-Hilfe-Maßnahmen.
Insgesamt nahmen 13 Schülerinnen und Schüler aus den 6. – 8. Jahrgangsstufen sowie die Mittelschullehrerin, Frau Schaetz, an der Veranstaltung teil.

Inhalte der Ausbildung:

Montag:
- Anbringen verschiedener Verbände, z. B. Druckverband
- Verhalten beim Verschlucken von Gegenständen (Heimlichgriff)
- Umgang mit der Rettungsdecke
- Verbandskasten im Auto
- Verhalten bei Schockzuständen
- Erste Hilfe bei Knochenbrüchen und Gelenkverletzungen
- PECH-Regel (Pause, Eis, Compression, Hochlagern)

Dienstag:
- Verbrennungen, Verbrühungen, Explosionen (Gefahrenquellen, Hilfsmaßnahmen, Vorbeugung)
- Gefahren bei Feuerwerken
- Abschleppgriff
- Umgang mit dem Feuerlöscher
- Erstickungsgefahr durch die Zunge
- Verhalten beim Auffinden einer Person
 3 A (Anschauen, Ansprechen, Anfassen)
 Bewusstsein, Hilfe, Atmung
 Reanimation oder stabile Seitenlage

Mittwoch:
- praktisches Arbeiten mit Puppen (Beatmung, Herz-Lungen-Wiederbelebung)
- stabile Seitenlage
- Umgang mit dem Defibrillator
- Helmabnahme

Die neuen Schulsanitäter werden künftig in Zusammenarbeit mit den bereits ausgebildeten Schülerinnen und Schülern dafür sorgen, dass kleinere Verletzungen im Schulbetrieb sowie bei sonstigen Veranstaltungen vor Ort behandelt werden können.
Ein ausdrücklicher Dank gilt Herrn Götz, der die Ausbildungstage sehr interessant und informativ gestaltet hat.

 

Bildergalerie (zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken)

  

20 Schulsanitäter/innen für die Schule Vohburg!

An drei Schultagen absolvierten die Schülerinnen und Schüler aus den 7.-9. Klassen zusammen mit dem BRK-Ausbilder Tobias Götz erfolgreich einen 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs.

In den nächsten Wochen können die „Sanis", ausgestattet mit Warnwesten und Rucksäcken, ihre Arbeit an der Schule aufnehmen und ihr Können unter Beweis stellen.

Neben der Versorgung von Wunden kümmern sich die „Schulsanis" um die Instandhaltung des schulischen Sanitätsraumes, überprüfen die Erste-Hilfe-Kästen in der Schule und engagieren sich im Bereich der Unfallverhütung.

Auch in Zukunft möchte die Grund- und Mittelschule Vohburg mit dem BRK Pfaffenhofen kooperieren, sowohl im Bereich der Weiterbildung als auch in der Nachwuchsförderung im Schulsanitätsdienst.

Auf diesem Wege nochmals ein Dankeschön an den BRK-Ausbilder Tobias Götz für die gemeinsame Ausbildung und die qualitative Schulung des „Nachwuchses".

gez. Schaetz

Bildergalerie (zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken)

 

Copyright © 2013. OPENMINT Rights Reserved.