^Back To Top
  • 1 Schuljahr 2018/19
    ...
  • 2 Schuljahr 2018/19
    Der Unterricht endet am Freitag, den 7.06.19, um 11.00 Uhr.
  • 3 Schuljahr 2018/19
    ...
  • 4 Schuljahr 2018/19
    Der Unterricht endet am Freitag, den 7.06.19, um 11.00 Uhr.
  • 5 Schuljahr 2018/19
    ...
baner

Schulprofil Inklusion

Im September 2014 darf sich die Mittelschule Vohburg Schule mit Schulprofil "Inklusion" nennen.

 

Was ist Inklusion?

Unter diesem Link können Sie sich genauer informieren:

http://www.km.bayern.de/ministerium/schule-und-ausbildung/inklusion.html

Zur Unterstützung vor allem in der Förderung von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf erhalten wir zusätzlich 23 Lehrerstunden, 13 davon aus dem Förderzentrum Geisenfeld. (http://www.foerderschule-geisenfeld.de)

Die Säulen unserer Schulgemeinschaft werden unterstützt, um Inklusion in unserem Alltag zu verwirklichen.

 

 

An der Umsetzung des Schulprofils arbeiten vor allem:

 

Nicole Brandl (Studienrätin an der Förderschule), Stefanie Schätz (Lehrerin an der Mittelschule) und Daniela Spitzer-Hochmuth (Förderlehrerin)

Sie beobachten, beraten, arbeiten mit Eltern und Lehrkräften im Team, unterstützen und fördern Schüler in Kleingruppen oder individuell. Sie planen, organisieren und realisieren Projekte zu einzelnen Schwerpunktthemen in verschiedenen Klassen oder mit Kleingruppen.

Alle Vohburger Schüler und Lehrer können sich in unserem erweiterten Schullogo wiederfinden und bilden durch ihre Fingerabdrücke das Symbol unserer Gemeinschaft.

 

 

 

Besondere Aktivitäten im Schuljahr 15/16:

 

September 2015 Treffen mit dem Team der neu ernannten Profilschule "Mittelschule Pfaffenhofen"
Oktober 2015 Beginn des Projektes "Stift im Griff" mit einzelnen Schülern
25. November 2015 Teilnahme am Arbeitskreis der Schulen mit Schulprofil Inklusion in Erding
Dezember 2015 Intensive Förderung, Schwerpunkt "Lernen lernen"
Januar 2015 Stationentraining zu den Einmaleins-Reihen in der 5. Jahrgangsstufe
März 2016 Teilnahme an der Fortbildung "Inklusion konkret" in Dillingen
April 2016 Kollegiale Hospitation "Inklusiver Unterricht"
Mai 2016 Projekt "Wir! Miteinander" beim Schulfest
Juni 2016 Projekt "Inklusion" in der 5. Jahrgangsstufe

 

Stationentraining

Besondere Aktivitäten im Schuljahr 16/17:

 

September 2016 Feststellung des aktuellen Bedarfs
  Organisation der Schüler- und Stundenverteilung
Oktober 2016 Intensive Förderung, Schwerpunkt "Grundlagen wiederholen"
  Beratung und Anträge zu Nachteilsausgleich und Lernzieldifferenzierung
November 2016 Teilnahme an der Informationsveranstaltung zum Thema Autismus-Spektrum-Störung für die Region 10
  Ergänzung der Förderdiagnostischen Berichte
Dezember 2016 Organisation des Treffens für den Arbeitskreis der Schulen mit Schulprofil Inklusion
  Erstellen von Förderplänen
Februar 2017 Projekt Inklusion "Alle machen mit" in der 5. Jahrgangsstufe
  Erstellen von Förderplänen
März 2017 Beratung zum Thema "Übergang Schule - Beruf" in der 8./ 9. Jahrgangsstufe
April 2017 Intensive Förderung, Schwerpunkt "Lernen lernen"
Mai 2017 Projekt "Lerntipps und -tricks" am Schulfest
   

 

Besondere Aktivitäten im Schuljahr 18/19:

 

September 2018 Feststellung des aktuellen Förderbedarfs und Organisation der Schüler- und Studentenverteilung
Oktober 2018 Gezielte Förderung der Schüler/innen und Unterstützung (vor allem Wiederholung der Grundlagen)
November 2018 Teambesprechung
  Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit 
  Anmeldung zur Teilnahme an der Studie "Inside" (IEA Hamburg)
  Projekt "Lions-Quest" - "Erwachsen werden" in der Jahrgangsstufe 6

 

Sozialtraining "Lions Quest" in den Klassen 6a und 6b

Seit November steht in den 6. Klassen einmal wöchentlich das Projekt "Lions-Quest" auf dem Stundenplan. "Lions-Quest" ist ein Lebenskompetenz- und Präventionsprogramm für junge Menschen, damit sie bestmöglich auf die Zukunft vorbereitet werden. 

Die Förderung sozialer Kompetenzen steht im Mittelpunkt dieses Projekts. Die Jugendlichen werden unterstützt, ihr Selbstvertrauen zu stärken und konstruktive Lösungen für Probleme zu finden.

Das erste Kapitel beschäftigt sich unter anderem mit Fragen wie "Wer bin ich?" oder "Wie gehen wir miteinander um?". Die Schüler sollen sich in diesem Teil der eigenen Fähigkeiten und Stärken bewusst werden, aber auch den Umgang mit eigenen Gefühlen trainieren.

Bis Weihnachten folgen noch weitere Themenbereich wie "Selbstvertrauen" oder "Beziehungen zu meinen Freunden".

Für das 2. Halbjahr ist die Durchführung in den 5. Klassen geplant.

gez. Schaetz 

 

 

Bildergalerie (zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken)

 

 

 

Copyright © 2013. OPENMINT Rights Reserved.