^Back To Top
  • 1 Erster Schultag nach den Sommerferien
    Voraussichtlich beginnt die Schule wie gewohnt für alle Schüler am Dienstag, den 08.09.2020.
  • 2 Schulhausbesichtigung
    Aufgrund der aktuellen Lage können alle künftigen Schüler das Schulhaus bereits jetzt über Filme auf der Homepage ansehen.
  • 3 50 Jahr-Feier der Grund- und Mittelschule Vohburg
    Die Schulgemeinschaft hätte heuer das 50jährige Jubiläum gefeiert. Aufgrund der aktuellen Lage wird das Fest endgültig entfallen.
  • 4 Absolventen der Mittelschule
    Allen Schulabgängern der Mittelschule herzlichen Glückwunsch zum Schulabschluss und eine erfolgreiche Weiterbildung!!!
  • 5 CORONA - Aktuelle Informationen
    Ministerielle Schreiben können auf unserer Homepage unter "Aktuelles" jederzeit nachgelesen werden.
baner

Schulprofil Inklusion

1. Was bedeutet "Schule mit Schulprofil Inklusion"?

Schulen können das Schulprofil Inklusion auf Antrag erwerben. Auf der Grundlage eines inklusiven Bildungs- und Erziehungskonzepts werden Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Unterricht und Schulleben orientieren sich an den Bedürfnissen und Möglichkeiten der Schülerinnen und Schüler mit und ohne Förderbedarf. Lehrkräfte der Förderschulen sind in das Kollegium der allgemeinen Schule eingebunden, in Kooperation mit den Lehrkräften der allgemeinen Schule gestalten sie vielfältige Formen des kooperativen Lernens. Durch den kontinuierlichen fachlichen Austausch zwischen Kolleginnen und Kollegen der Förderschule und der allgemeinen Schule findet ein Kompetenztransfer statt. Der Förderbedarf der Schülerinnen und Schüler kann in den Bereichen lernen, Sprache und emotional-soziale Entwicklung liegen. Auch in den Bereichen Hören, Sehen und körperlich-motorische Entwicklung kann Förderbedarf bestehen. Rechtliche Grundlage für die inklusive Beschulung ist der Artikel 30b des Bayerischen Gesetzes über das Erziehung- und Unterrichtswesen (BayEUG Art. 30b).

 

 

Quelle:http://www.inklusion.schule.bayern.de/schule_entwickeln/formen-gem-lernen/schulprofil_inklusion/

 

Weitere Informationen zur Inklusion an bayerischen Schulen erhalten Sie unter:

www.km.bayern.de/ministerium/schule-und-ausbildung/inklusion.html

 

2. Allgemeines zum Schulprofil Inklusion an der Mittelschule Vohburg

Die Mittelschule Vohburg wurde im September 2014 zur Schule mit Schulprofil Inklusion ernannt. Die Schülerinnen und Schüler stammen aus der Grundschule Vohburg und der Grundschule Münchsmünster (Schule mit Schulprofil Inklusion seit 2013). Im M-Bereich gibt es einen Schulverbund mit den Mittelschulen Geisenfeld und Manching.

 

 

3. Das Inklusionsteam der Mittelschule Vohburg

Für die Inklusion an der Mittelschule Vohburg stehen insgesamt 23 Inklusionsstunden zur Verfügung, verteilt auf die Lehrkräfte

  • im Förderschuldienst mit 13 Stunden
  • im Mittelschuldienst mit 10 Stunden

Sie arbeiten als Team in enger Absprache untereinander und mit der Schulleitung. Die Mittelschule Vohburg kooperiert hierbei mit der Emmi-Böck-Schule, Sonderpädagogisches Förderzentrum Ingolstadt II

 

 

 

An der Umsetzung des Schulprofils Inklusion arbeitet das Inklusionsteam bestehend aus Frau Stefanie Schaetz, Frau Daniela Spitzer-Hochmuth (beide MS Vohburg) und Herrn Bernhard Bauer (Emmi-Böck-Schule).

 

4. Die vier Säulen der Inklusion an der Mittelschule Vohburg 

Das Inklusionsteam unterstützt die Säulen der Schulgemeinschaft, um Inklusion im schulischen Alltag zu verwirklichen:

 

5. Wie sieht Inklusion an der Mittelschule Vohburg konkret aus?

Die Inklusionslehrkräfte beobachten, beraten, arbeiten mit Eltern und Lehrkräften im Team, unterstützen und fördern Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen oder individuell. Sie planen organisieren und realisieren Projekte zu einzelnen Schwerpunktthemen in verschiedenen Klassen oder mit Kleingruppen.

Falls sie für ihr Kind einen erhöhten Förderbedarf sehen oder von der Lehrkraft rückgemeldet bekommen und sich von dem Konzept angesprochen fühlen, läuft das Prozedere in etwa wie folgt ab:

 

  • Die Schülerinnen/Die Schüler werden von den Eltern - unterstützt durch die Klassenlehrkraft - für eine Überprüfung durch eine Inklusionslehrkraft angemeldet.
  • Nach Einholung einer Schweigepflichtsentbindung durch die Eltern macht sich das Inklusionsteam durch Schülerbeobachtungen, Aktensichtungen, Eltern-, Schüler-, Lehrergespräche sowie eine auf das Kind zugeschnittene Diagnostik ein Bild vom Förder- und Inklusionsbedarf des Schülers/der Schülerin.
  • Die Ergebnisse der Überprüfungen werden den Eltern transparent und verständlich in einem Elterngespräch dargelegt.
  • Gemeinsam mit den Eltern wird über das weitere Vorgehen entschieden, das z.B. aus zusätzlichen Förderstunden, Unterstützung im Unterricht durch die Inklusionslehrkraft bis hin zu Notenaussetzungen und lernzieldifferenter Unterrichtung bestehen kann.
  • Die Eltern erhalten im Laufe des Jahres Rückmeldung über den Verlauf der inklusiven Beschulung.

 

gez. Bernhard Bauer (Emmi-Böck-Schule, SFZ Ingolstadt II)

 

6. Besondere Aktivitäten im Schuljahr 2015/ 2016

 

September 2015 Treffen mit dem Team der neu ernannten Profilschule "Mittelschule Pfaffenhofen"
Oktober 2015 Beginn des Projektes "Stift im Griff" mit einzelnen Schülern
25. November 2015 Teilnahme am Arbeitskreis der Schulen mit Schulprofil Inklusion in Erding
Dezember 2015 Intensive Förderung, Schwerpunkt "Lernen lernen"
Januar 2015 Stationentraining zu den Einmaleins-Reihen in der 5. Jahrgangsstufe
März 2016 Teilnahme an der Fortbildung "Inklusion konkret" in Dillingen
April 2016 Kollegiale Hospitation "Inklusiver Unterricht"
Mai 2016 Projekt "Wir! Miteinander" beim Schulfest
Juni 2016 Projekt "Inklusion" in der 5. Jahrgangsstufe

 

Stationentraining

7. Besondere Aktivitäten im Schuljahr 2016/ 2017

 

September 2016 Feststellung des aktuellen Bedarfs
  Organisation der Schüler- und Stundenverteilung
Oktober 2016 Intensive Förderung, Schwerpunkt "Grundlagen wiederholen"
  Beratung und Anträge zu Nachteilsausgleich und Lernzieldifferenzierung
November 2016 Teilnahme an der Informationsveranstaltung zum Thema Autismus-Spektrum-Störung für die Region 10
  Ergänzung der Förderdiagnostischen Berichte
Dezember 2016 Organisation des Treffens für den Arbeitskreis der Schulen mit Schulprofil Inklusion
  Erstellen von Förderplänen
Februar 2017 Projekt Inklusion "Alle machen mit" in der 5. Jahrgangsstufe
  Erstellen von Förderplänen
März 2017 Beratung zum Thema "Übergang Schule - Beruf" in der 8./ 9. Jahrgangsstufe
April 2017 Intensive Förderung, Schwerpunkt "Lernen lernen"
Mai 2017 Projekt "Lerntipps und -tricks" am Schulfest

 

8. Besondere Aktivitäten im Schuljahr 2018/ 2019

 

September 2018 Feststellung des aktuellen Förderbedarfs und Organisation der Schüler- und Studentenverteilung
Oktober 2018 Gezielte Förderung der Schüler/innen und Unterstützung (vor allem Wiederholung der Grundlagen)
November 2018 Teambesprechung
  Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit 
  Anmeldung zur Teilnahme an der Studie "Inside" (IEA Hamburg)
  Projekt "Lions-Quest" - "Erwachsen werden" in der Jahrgangsstufe 6

 

Sozialtraining "Lions Quest" in den Klassen 6a und 6b

Seit November steht in den 6. Klassen einmal wöchentlich das Projekt "Lions-Quest" auf dem Stundenplan. "Lions-Quest" ist ein Lebenskompetenz- und Präventionsprogramm für junge Menschen, damit sie bestmöglich auf die Zukunft vorbereitet werden. 

Die Förderung sozialer Kompetenzen steht im Mittelpunkt dieses Projekts. Die Jugendlichen werden unterstützt, ihr Selbstvertrauen zu stärken und konstruktive Lösungen für Probleme zu finden.

Das erste Kapitel beschäftigt sich unter anderem mit Fragen wie "Wer bin ich?" oder "Wie gehen wir miteinander um?". Die Schüler sollen sich in diesem Teil der eigenen Fähigkeiten und Stärken bewusst werden, aber auch den Umgang mit eigenen Gefühlen trainieren.

Bis Weihnachten folgen noch weitere Themenbereich wie "Selbstvertrauen" oder "Beziehungen zu meinen Freunden".

Für das 2. Halbjahr ist die Durchführung in den 5. Klassen geplant.

gez. Schaetz 

 

Bildergalerie (zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken)

 

 

Copyright © 2013. OPENMINT Rights Reserved.