^Back To Top
  • 1 Schulmanager
    Alle Eltern werden gebeten, sich auf unserer neuen Kommunikationsplattform, dem SCHULMANAGER anzumelden. Die Logindaten haben Sie bereits erhalten.
  • 2 Schulhausbesichtigung
    Aufgrund der aktuellen Lage können künftige Schüler das Schulhaus über Filme auf der Homepage ansehen.
  • 3 50 Jahr-Feier der Grund- und Mittelschule Vohburg
    Die Schulgemeinschaft hätte heuer das 50jährige Jubiläum gefeiert. Aufgrund der aktuellen Lage wird das Fest endgültig entfallen.
  • 4 Absolventen der Mittelschule
    Allen Schulabgängern der Mittelschule herzlichen Glückwunsch zum Schulabschluss und eine erfolgreiche Weiterbildung!!!
  • 5 CORONA - Aktuelle Informationen
    Ministerielle Schreiben können auf unserer Homepage unter "Aktuelles" jederzeit nachgelesen werden.
baner

Schulbienen

Die Schulbienen der Vohburger Grund- und Mittelschule

Die Grund- und Mittelschule Vohburg wurde im Frühjahr 2019 als eine von nur 100 Bildungseinrichtungen deutschlandweit ausgewählt, um an einem besonderen Forschungsvorhaben von Professor Tautz, einem renommierten Bienenforscher, teilzunehmen.

Bei dem Projekt „we4bee“ wird ein Bienenvolk auf dem Schulgelände in einem Hightech-Bienenstock rund um die Uhr überwacht. Die Analyse der Daten aller Bienenstöcke, die am Projekt teilnehmen, ermöglicht es, neue Erkenntnisse über Umwelteinflüsse auf Bienen zu bekommen.

Nachdem der Bienenstock mit einer Schülergruppe aufgebaut und in Betrieb genommen wurde, wurden im Juli 2019 die Bienen in den digitalen Bienenstock (eine sog. Top Bar Hive) eingesetzt.

Seitdem entgehen einer Innen- und Außenkamera und verschiedenen Sensoren nichts mehr, was außerhalb und innerhalb des Bienenstockes vor sich geht. Es werden Daten zu Luftfeuchte, Regen, Wind, Luftdruck, Helligkeit, Feinstaub, Licht, Temperatur und Gewicht gesammelt. Mit diesen Daten kann man ganz gut abschätzen, wie es dem Bienenvolk geht.

Für Interessenten, die dem Bienenvolk trotzdem noch näher kommen wollen, gibt es an dem Forschungsstock ein Sichtfenster, durch das man die Bienen auch direkt beobachten kann.

Das Bienenvolk wird anders als ein Honigvolk eines Imkers betreut. Es soll möglichst wenig beeinflusst werden, was aber auch bedeutet, dass die Bienen schwärmen, wenn es ihnen zu eng im Bienenstock wird. Das ist ein beeindruckendes Schauspiel! Von Ende April bis Mitte Mai war das bei unseren Bienen gleich drei Mal der Fall! Das ist ein deutliches Indiz dafür, dass sich Bienen trotz Schulschließung wegen des Corona-Virus nicht an Ausgangsbeschränkungen halten!

Zu Tausenden sind die Bienen mit jeweils einer Königin ausgezogen und haben sich auf einem der umliegenden Bäume niedergelassen.

Da die Bienen ohne Hilfe eines Imkers nur sehr schwer an einem Ast überleben konnten, wurde einer der Schwärme, der sich besonders hoch niedergelassen hat, sogar mit Unterstützung der Vohburger Feuerwehr von der Linde vor der Schule eingefangen. Dazu wurde der Schwarm sicher mit der Drehleiter vom Ast geholt. Unser Dank gilt an dieser Stelle der Feuerwehr Vohburg mit ihrem Kommandanten, Fritz Jung und unserem Hausmeister, Gerhard Werther, der ebenfalls immer zur Stelle war, wenn Hilfe benötigt wurde! 

 

Mittlerweile ist das Bienenvolk der Grund- und Mittelschule Vohburg wieder auf eine passende Größe geschrumpft und entwickelt sich zu einem Volk, das gut für den nächsten Winter gewappnet ist. Was machen die Bienen eigentlich jetzt gerade und dann den Winter über?!

Das kannst du selbst über die kostenlose App „we4bee“ oder mit Klick auf diesen Link:

ttps://analytics.we4bee.org/#/5d27438bb04485000113ab36 herausfinden!

 

gez. Christian Haberl

Copyright © 2013. OPENMINT Rights Reserved.