^Back To Top
  • 1 Schulmanager
    Alle Eltern werden gebeten, sich auf unserer neuen Kommunikationsplattform, dem SCHULMANAGER anzumelden. Die Logindaten haben Sie bereits erhalten.
  • 2 Wechsel- Präsenz- oder Distanzunterricht?
    Für einen stattfindenden Präsenzunterricht für die ganze Klasse ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert laut RKI jeweils am Freitag der Vorwoche entscheidend. Die Festlegung, die sich auf die gesamte folgende Woche auswirkt trifft die örtlich zuständige Kreisverwaltungsbehörde. Das bedeutet für uns als Grundschule, dass Sie immer freitags über den Schulmanager Bescheid bekommen, ob die Klassen ab Montag im Präsenz- Wechsel- oder Distanzunterricht beschult werden.
  • 3 Unterricht ab 10.05.2021
    Aufgrund der 7-Tage-Inzidenz von unter 165 findet für die Klassen 1-4, 9 und 10 Wechselunterricht statt.
  • 4 ...
    ...
  • 5 Wechselunterricht mit Selbsttestung
    Alle näheren Informationen erhalten Sie von Seiten der Schulleitung oder der Klassenlehrkraft.
baner

4. Klassen

Die Burganlage Vohburgs

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b beschäftigten sich in den letzten Wochen mit der Geschichte Vohburgs und erfuhren dabei unter anderem viel Wissenswertes über die Gründung, das Aussehen und die Zerstörung der Burganlage. Auch das Schicksal der bekanntesten Burgbewohnerin Agnes Bernauer stieß bei den Kindern auf reges Interesse.

Ihre Ergebnisse stellten die Buben und Mädchen nicht wie gewohnt mit Hilfe von Hefteintragen dar, sondern sie bastelten eine Burg, die sie dann beklebten, beschrifteten und verzierten.

gez. Götz

Warum gibt es eigentlich katholische und evangelische Christen?

„Das wollte ich immer schon wissen“, sagte ein Junge aus der Klasse 4b. Bevor das Thema im Religionsunterricht genauer behandelt wurde, machten sich die katholischen Kinder aus der Klasse 4b zuerst auf den Weg in die katholische St.Anton-Kirche, um sich dort einmal genau umzuschauen.

Fast noch interessanter war dann natürlich der Besuch im evangelischen Gemeindezentrum. Steffen Lutz von der evangelischen Kirchengemeinde beantwortete alle Fragen der Kinder zur Ausstattung des Sakralraums und auch zu den Unterschieden zwischen der evangelischen und katholischen Kirche vor allem bei den Sakramenten.

Anschließend stieg die Gruppe zur Empore hinauf, wo alle zusammen ein Lied sangen. Auch ein Rundgang durch die Gemeinschaftsräume durfte nicht fehlen.

Zum Schluss bedankte sich Klassensprecher Simon im Namen der Religionsgruppe bei Steffen Lutz für die nette Aufnahme und überreichte ein kleines Geschenk.

gez. Götz

Copyright © 2013. OPENMINT Rights Reserved.